Zuhause bei der Kauzen Bräu 

Eine Liebeserklärung an Franken

Franken steht für gute Küche, schöne Landschaften, Wein und natürlich für eines: gutes Bier. Unzählige Braustätten gibt es im schönen Frankenland. Von Rauchbier bis Zoigl sind alle Sorten vertreten. Doch nicht jede Brauerei besteht auch heute noch. In einer Welt, die durch Globalisierung und Kommerzialisierung geprägt ist, ist der Wettbewerb heutzutage ein anderer. Höher, schneller, weiter ist allerdings genau der falsche Weg um ein gutes Bier zu brauen. Geduld, Handwerkskunst und Begeisterung sind die Zutaten für ein Bier, das schmeckt. Frankonia ist eine Liebeserklärung an die Braukultur Frankens und gleichzeitig ein Aufruf das Regionale zu unterstützen.

Vier Zutaten. Und dennoch ist jedes Bier etwas ganz Besonderes. Darum wird Biebrauen auch nie langweilig.

Marcus Lifferth

Braumeister , Kauzen Bräu

Vollbier hell

GESCHMACKSPROFIL

Alkoholgehalt: 4,8% vol.

Bittere:

Vollmundigkeit:

Trinktemperatur: 6 °C

Laurentius

GESCHMACKSPROFIL

Alkoholgehalt: 5,5% vol.

Bittere:

Vollmundigkeit:

Trinktemperatur: 7 °C

Haustrunk Pils

GESCHMACKSPROFIL

Alkoholgehalt: 4,8% vol.

Bittere:

Vollmundigkeit:

Trinktemperatur: 6 °C

Clanbier

GESCHMACKSPROFIL

Alkoholgehalt:4,8% vol.

Bittere:

Vollmundigkeit:

Trinktemperatur: 6 °C

Die Geschichte hinter dem Clanbier

2002 wurde die Interessengemeinschaft Irland-Schottland-Franken gegründet. 2012 entstand aus dieser Gemeinschaft der Clan Mc El. Dieser Clan bringt die Kultur Schottlands, Irlands und Frankens zusammen. Und was verbindet Menschen mehr als jedes gesprochene Wort. Richtig. Bier. In enger Zusammenarbeit wurde damals noch bei der Wernecker Brauerei ein Bier gebraut, dass die dunklen Bierstile Irlands und Schottlands mit den hellen hopfigen fränkischen Bieren vereint. Das Clanbier ist ein dunkles, aromatisches, süffiges Bier, was ideal zu Fleischgerichten passt.

Die Wölfe unter den Bieren

Bereits im Jahre 1739 gründete Johann Wolf eine Braustätte inmitten des Dorfes. Dort, wo heute die Wolf Bräustube und der wunderschöne Biergarten mit den schattigen, alten Kastanien sind,
begann der gebürtige Fuchsstädter, Bier zu brauen.

An den Standorten in der Brauereistraße 2 verlegte Georg Wolf die Braustätte im Jahre 1910, sein Sohn Emil führte sie nach seinem Tod bis 1966 weiter. Dann übernahm dessen Sohn Karl-Georg das väterliche Erbe und baute die Brauerei zu einem ansehnlichen mittelständischen Betrieb aus.Im Jahre 1988 übernahm sein Sohn Harald das Traditionsunternehmen. 2009 wurde der Betrieb eingestellt.

Weil wir aber nicht wollen, dass die fränkische Biervielfalt irgendwann vergessen wird, erzählen wir diese Geschichte gerne weiter.Wir sind stolz  die lange, traditionsreiche Marke Wolf weiter zu führen.
Zwei Sorten Wolf Bier – Vollbier hell und ein kerniges Pils werden nach den Original Wolf-Rezepten seit 2009 in der Ochsenfurter Kauzen-Bräu im Würzburger Land inmitten der Natur gebraut.

Trotz der Vielzahl an fränkischen Braustätten, kennen und schätzen sich die Brauer untereinander. Der Familie Wolf wollten wir so ein Denkmal setzen.

Vollbier hell

GESCHMACKSPROFIL

Alkoholgehalt: 4,9% vol.

Bittere:

Vollmundigkeit:

Trinktemperatur: 6 °C

Pils

GESCHMACKSPROFIL

Alkoholgehalt: 4,9% vol.

Bittere:

Vollmundigkeit:

Trinktemperatur: 7 °C